waehring.naturfreunde.at

Wanderung zum Hutwisch

Sonntag, 11. Juli 2021

Leitung: Manuela Sandler

Loading

Um ca. 8:30 Uhr fuhren wir mit dem Zug von Wien Meidling nach Edlitz-Grimmenstein und von dort weiter mit dem Bus bis zur Abzweigung nach Bad Schönau. Ungefähr um 10:00 Uhr ging es dort mit unserer Wanderung los und 14 Personen überzeugten sich davon, dass Bad Schönau das schönste Blumendorf Europas ist. Wir durchquerten den herrlichen Kurpark und schauten ein bisschen den friedlichen Enten im Teich beim Schwimmen zu. Nach dem Tennisplatz stiegen wir in einen ansteigenden, schattigen Waldweg ein und folgten diesem stetig bergauf. Unzählige reife Heidelbeeren belohnten uns im Wolfsbühel Wald, wobei uns bei leichter Bewölkung der Aufstieg leichtfiel. Ungefähr um 12:00 Uhr erreichten wir die höchste Erhebung der Buckligen Welt, den Hutwisch mit seinen 896 Höhenmetern. Dort hielten wir auf den schönen Holzgarnituren unsere Mittagspause. Auf die 22 m hohe Aussichtswarte mussten wir natürlich auch hinaufsteigen und diese bot uns einen freien Blick in alle Richtungen.

Es begann dann ganz leicht zu tröpfeln, hörte aber nach wenigen Minuten wieder auf. Unsere Rundwanderung führte uns jetzt durch ein Waldstück bergab und wir kamen bei Schützenkasten aus diesem heraus, wo wir bei einem Bauernhof junge Laufentenküken bestaunten. Von dort führte unser weiterer Weg entlang von grünen Wiesen mit hübschen Blumen und wir hatten freien Blick auf die vielen Buckel der Buckligen Welt. Der Weg hat sich die Bezeichnung „Weg der Blicke“ wahrlich verdient. Danach mündeten wir wieder in den Waldweg ein und gelangten schließlich abermals in den Kurpark. In verschiedenen Konditoreien ließen wir unseren Ausflug sanft ausklingen und fuhren um 16:08 Uhr mit dem Bus zum Bahnhof zurück.

Manuela Sandler

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche