waehring.naturfreunde.at

Über die Mostalm nach Neustift

Sonntag, 18. Juli 2021

Leitung: Manuela Sandler

Loading

Um 9 Uhr trafen wir uns zu zehnt beim Ottakringer Bad und gingen zuerst Richtung Feuerwehr Steinhof. Dort mündeten wir schon in den Wald ein und näherten uns dem Schottenhof. Obwohl es am Vortag furchtbare Unwetter gegeben hatte, war der Weg erstaunlicherweise gut zu begehen. Ungefähr um 11:15 Uhr passierten wir die Rieglerhütte und dann kam das steile Stück zur Sophienalpe auf uns zu. Aber auch da kamen wir gut voran. Leider sind sowohl die Sofienalpe als auch die Mostalm vorübergehend geschlossen, worauf wir aber eingestellt waren. Bei der Mostalm hielten wir dennoch unsere Mittagspause und verzehrten unsere mitgebrachte Jause auf den niedrigen Steinmauern beim Haus.

Ungefähr um 13 Uhr ging es dann zurück. Wir bestaunten einen ziemlich grünen Teich und bei näherer Betrachtung, stellte sich heraus, dass dieser mit unzähligen grünen Linsen übersät war. Weiter ging es zum Hameau, wo wir daran dachten, dass das „Holländerdörfl“ einst zu einem englischen Landschaftsgarten des Grafen von Lacy gehörte. Danach gelangten wir beim Exelberg zum Roten Kreuz und zogen weiter Richtung Salmannsdorf. Da es am Vortag heftig geschüttet hatte, war die Luftfeuchtigkeit noch sehr hoch und es roch sehr frisch. Ein Teil der Gruppe fuhr mit dem Bus um ca. 15 Uhr zurück und die restlichen Teilnehmer*innen kehrten noch beim Heurigen in Neustift ein. Vom Regen waren wir verschont geblieben.

Manuela Sandler

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Währing
  • Kurt Tisch, Vorsitzender
  • +43 680/121 92 87
  •  
  • Gersthofer Straße 77 / Ecke Alsegger Straße
    1180 Wien
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche