waehring.naturfreunde.at

Rundwanderung Mödling

Sonntag, 30. Mai 2021

Leitung: Manuela Sandler

Loading

Wir trafen uns um 9 Uhr beim Bahnhof Mödling und freuten uns, dass nach der langen Covid19-Pause endlich wieder eine Spur von Normalität zurückkehrt und wir wieder gemeinsam wandern dürfen. Gut gelaunt zogen wir alsbald durch die schöne Altstadt, bestaunten das romanische Portal des Karners der Kirche St. Othmar und stiegen zum schwarzen Turm hinauf. Dort drehten wir eine Höhenrunde im Föhrenwald des Kalenderberges, welche uns beim Schloss Liechtenstein, dem Amphitheater und dem Pfefferbüchsel vorbeiführte. Viele künstliche Ruinen waren Anfang des 19. Jahrhundert vom Fürsten Liechtenstein beauftragt worden. Um 12 Uhr erreichten wir wieder den schwarzen Turm und hielten auf den warmen Felsen unsere Mittagspause. Wir konnten unsere Jause bei Sonnenschein und mit Ausblick auf die Augengläser, das Aquädukt und den Anninger genießen. Danach stiegen wir bei einer Felswand die steilen Stufen zur Klause hinunter, überquerten die Straße und marschierten entlang der Mödling Richtung Vorderbrühl. Nach einigen hundert Metern stiegen wir zur Ruine Mödling auf. Es begann leider zu regnen und wir kreisten deshalb rasch um die Ruine. Durch die Feuchtigkeit rochen die Föhren noch intensiver und der weiche Waldboden mit seinen Wurzeln und Steinen erfreute unsere Sinne. Als nächstes Ziel visierten wir das Matterhörndl an und erreichten schließlich das erste österreichische Kriegerdenkmal, den Husarentempel. Das Wetter war wieder beständiger geworden und wir konnten uns an dem herrlichen Ausblick erfreuen. Der Abstieg nach Mödling führte uns zunächst zur Breiten Föhre, danach passierten wir um 17 Uhr das Waldgasthaus Bockerl an der goldenen Stiege bis wir wieder unseren Ausgangspunkt erreichten.

Manuela Sandler

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche