waehring.naturfreunde.at

Öhlerschutzhaus über Blättertal und Dürre Wand

Pfingstsonntag, 23. Mai 2021
Loading

1. Währinger Naturfreunde-Wanderung nach dem Lockdown!

Auch tagelanges Wetterprognose-Schauen bei unterschiedlichen Anbietern konnte es nicht ändern: Es wird regnen! Und so war es auch. Dennoch gingen 13 bewegungs- und lufthungrige Menschen gut ausgerüstet in 3stündiger Wanderung vom Bahnhof Puchberg über Blättertal zum Öhlerschutzhaus. Coronabedingt haben wir 2 Gruppen gebildet, Elfie Fleck war als geprüfte Wanderführerin freundlicherweise bereit, eine Gruppe zu leiten. Das Erstaunliche: Gleichmäßiges, trotz Regen nicht gehetztes Gehen, die hellgrünen Buchenblätter im Kontrast zu dunklen Nadelbäumen, frisch gewaschene Luft, lauter freundliche und interessante Mitwanderinnen und der Regen hatte seinen Schrecken verloren – es lässt sich im Regen schön dahingehen. Schließlich haben wir uns beim Blättertal dann doch geteilt; jene, die rascher zur Hütte wollten, fanden mit mir einen schnellen unmarkierten Weg dorthin, die anderen gingen mit Elfie über die Dürre Wand (sehr windig) zur Hütte. – Die Hütte war fast leer, der Wirt kontrollierte unser „3G“, wir registrierten uns und hatten einen großen Raum nur für uns. Der Kachelofen war eingeheizt, das nasse Zeug hängten wir darüber, auf rotem Kinderauto kurvte die 2jährigen Tochter der Wirtsleute durch die Stube. Während wir uns drinnen labten, ging draußen den Wolken der Regen aus. Beim Hinuntergehen warf die Sonne bereits unsere Schatten auf die Forststraße, die zum Halterhof hinunterführt. Im Bahnhof Puchberg stand der Zug, genau jener mit Abfahrt um 16:36 Uhr, mit dem man in Wr. Neustadt nicht umsteigen muss. – Die Gruppe schaffte es, aus Regenwetter einen schönen Tag zu machen!

Walter Kissling

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche