waehring.naturfreunde.at

Wiener Wallfahrerweg

Sonntag, 30. August 2020
Loading

Unsere Wanderung begann um 8 Uhr bei der Endstation der Straßenbahnlinie 60 in Rodaun und wir spazierten über die Perchtoldsdorfer Heide auf den Parapluieberg. Durch lichte Laubwälder ging es von dort weiter zur Kugelwiese, wo wir uns beim Salzstanglwirt stärkten. Über die schöne Seewiese mit viel Streuobst kamen wir vorbei am Schloss Wildegg bald Sittendorf. Dort führte uns Pater Bruno spontan durch die sehenswerte, teils romanische Kirche und wir hörten ihm genussvoll zu. Soviel Kultur macht hungrig, weshalb wir anschließend bei einem großen Tisch unsere Jausen verspeisten. Weil aber noch Platz für eine Mehlspeise war, kehrten wir danach unter gesunden, riesigen Kastanienbäumen im Garten der Meierei Füllenberg ein. Nach der Autobahnunterführung kamen wir zum Friedhof Heiligenkreuz, wo sich das Grab von Mary Vetsera befindet. Danach erreichten wir bald den barocken Kalvarienberg und das Stift Heiligenkreuz, wo wir auch kurz blieben. Vom Stift wanderten wir schließlich zum Jagdschloss Mayerling, welches wir auch besichtigen konnten und fuhren mit dem Bus nach Wien zurück, wo wir um 18:54 Uhr am Hauptbahnhof eintrafen.

Manuela Sandler

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche