waehring.naturfreunde.at

Von Gloggnitz über den Gahns nach Payerbach

Sonntag, 30. Juni 2019
Loading

Vom Bahnhof Gloggnitz wanderten wir gleich einmal in Serpentinen stetig bergauf zur Jungberghöhe, ein kleiner Vorgeschmack für den weiteren vor uns liegenden Anstieg. Den Silbersberg ließen wir links liegen und auf einer gemütlichen Forststraße erreichten wir den verschlafenen Ort „Auf der Wiese“, wo auch unser Anstieg zur Waldburgangerhütte begann. Im etwas kühleren Wald wurde noch einmal kurz gerastet, bevor wir den Anstieg in Angriff nahmen. Schwitzend und gemütlich erkämpften wir uns auf dem schmalen Waldpfad die Höhenmeter, zwischendurch gab es immer wieder lohnende Ausblicke ins Tal. Die gefällten Baumstämme auf der Toblerwiese nutzten wir für eine kurze Rast. Ab hier war es vorbei mit dem steilen Anstieg und gemütlich erreichten wir auf der „Königsetappe“ die wunderschöne Schwarzenberg-Aussicht. Nach einem „Gipfelfoto“ und einer Eintragung ins Gipfelbuch begann der Abstieg zur Waldburgangerhütte. Mehr durstig als hungrig platzierten wir uns in der eher kühleren Gaststube, es wollte diesmal niemand in der Sonne sitzen! Da wir die einzigen Gäste waren, bekamen wir zu den regionalen, mit Liebe zubereiteten Suppen, diversen Aufstrichbroten und den allseits bekannten Schöberln auch die entsprechende musikalische Unterhaltung mit Ziehharmonika und Gitarre mitserviert. Der Abstieg führte uns über einen schmalen Waldpfad zum Hochberger und weiter nach Werning. Das letzte Stück des Weges genossen wir im Schatten entlang der Bahngleise. Am Bahnhof angekommen erfuhren wir, dass unser Zug ausgefallen ist. Die Gruppe trug es mit Humor……. und somit kamen wir mit einer Stunde Verspätung nach Wien zurück.

Judith Zeinlinger

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche