waehring.naturfreunde.at

Bergurlaub in Kals

Sonntag, 28. Juli bis Mittwoch, 7. August 2019

Wir waren eine Gruppe von 11 TeilnehmerInnen, die das ganze Haus bewohnten. Highlights waren die Wanderungen vom Lesachriegel über die weitläufigen Böden der Tschadinalm zum Peischlachbach und hinunter zum Lucknerhaus, die Blauspitze mit dem Übergang zum Weißen Zahn, der Traumweg durch das einsame Teischnitztal zur Stüdlhütte (2801m) und eine sehr, sehr lange 3-Almen-Wanderung hoch über dem Felbertal, die den Unterschied zwischen einer Jausenstationsalm und einer reinen Landwirtschaftsalm deutlich machte. Umrahmt wurden diese Highlights von Wanderungen ins Dorfertal, dem Steig zu St. Peter, dem Kalser Talrundweg, dem Froßnitztal, dem Höhenweg zum Kals-Matreier Törlhaus sowie Ausflügen zur romanischen Kirche St. Nikolaus, nach Lienz und zum Baden im Tristachersee. Für’s Figerhorn hat uns am Schluss die Zeit gefehlt. Die Höhenunterschiede betrugen zwischen 200 Hm und einmal 1200 Hm – u.zw. für den Aufstieg über’s Teischnitztal zur Stüdlhütte, der allerdings so freundlich angelegt und eindrucksvoll ist, dass manche 700 Hm-Aufstiege anstrengender sind. Wie meistens in Kals hatten wir auch diesmal mit dem Wetter Glück; kaum Regen und von Wiener Hitze nichts zu spüren. Die Selbstversorgung klappte wunderbar, man kann unsere Küche nur weiterempfehlen... und die Gemeinschaftskasse hielt jedem Kontrollamt stand.

Walter Kissling

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche