waehring.naturfreunde.at

Jelinek- und Urlingerwarte

Sonntag, 17. Juni 2018
Loading

Der diesmal etwas ausgefallene Treffpunkt, der Bahnhof Scheibbs, war für viele TeilnehmerInnen (27) ein Anreiz an dieser Wanderung teilzunehmen und das Wetter spielte ebenfalls mit. So wanderten wir bei Sonnenschein ein kurzes Stück durch Scheibbs, entlang der Erlauf, wo auch schon gleich darauf der Anstieg auf die Jelinekwarte begann. Bei einer kurzen Rast wurden noch rasch die Stöcke repariert und über den gemütlich ansteigenden Zick-Zack Weg durch den Wald erreichten wir die Jelinekwarte. Einige nutzten die Pause um den Ausblick von der Warte zu genießen, der Rest für ein verspätetes Frühstück. Weiter wanderten wir durch den Wald, die Markierung führte uns kurz auf einen schmalen, stellenweise rutschigen Waldsteig und bald darauf erreichten wir auch schon den Blassenstein mit der Urlingerwarte. Auch diese Warte wurde bestiegen und die herrliche Fernsicht genossen. Von hier war es nicht mehr weit bis nach Ginning, wo wir in einer kleinen, sehr netten, gemütlichen Jausenstation, einem Familienbetrieb, einkehrten. In der Sonne genossen wir selbstgebackenes Brot mit den hausgemachten Fleisch- und Wurstsorten und zum Abschluss hatten wir noch die Qual mit der Wahl der angebotenen frischgebackenen Mehlspeisen! Der Rückweg führte uns auf einem bequemen Weg mit nochmaligem Blick rauf auf die, auf einem Felsen stehende, Urlingerwarte in Richtung Scheibbs. Bei der Streusiedlung Ginning überquerten wir die Straße und wanderten dann auf einem schmalen Wiesenweg mit Ausblick auf Scheibbs zum Bahnhof hinunter. Da wir noch genügend Zeit bis zur Abfahrt des Zuges hatten, war noch Gelegenheit den Ort besichtigen, bzw. in der Konditorei einzukehren.

Judith Zeinlinger

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche