waehring.naturfreunde.at

Feierabendwanderung Kaltenleutgebener Seelein

Donnerstag, 5. Juli 2018

Von der Station Rodaun Waldmühle aus steigen wir auf einer Straße zum ersten und größeren Seelein auf. Es liegt in einer alpinen Landschaft ehemaliger Steinbrüche und bildet gemeinsam mit den bergwärts ziehenden Wäldern das Naturschutzgebiet „Fischerwiesen – Teufelsstein“. Das Badeverbot hindert aber die örtliche Jugend nicht, dort eifrig zu schwimmen. Bis zum Buchbründl bewältigen wir einen steilen Hang und freuen uns schon auf die Einkehr in der Kammersteinerhütte. Leider ist die schon geschlossen, auch der Blick von der Josefswarte beschränkt sich nur auf den nahen Wienerwald und Wien selbst. Ansonsten ist die Umgebung von finsteren Wolken verhangen. Das gleiche Missgeschick ereilt uns beim Salzstanglwirt auf der Kugelwiese, der hat ebenfalls zu. Drunten im Tale stoßen wir auf das nächste Seelein, dort gibt es zwar kein Badeverbot, aber es ist auch weniger einladend. Da sich niemand Gleichgesinnter für einen Sprung ins Wasser findet, lasse auch ich es bleiben. Zum Abschluss spazieren wir geruhsam durch den ehemaligen Kurort Kaltenleutgeben zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Fritz Weinke

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche