waehring.naturfreunde.at

1½ Tage Mittagstein und Krummbachstein

Samstag, 2. – Sonntag, 3. Juni 2018

Loading

2 Wanderinnen waren es – nur oder immerhin? Immerhin angesichts des verlängerten Fronleichnam-Wochenendes und angesichts von Wetterprognosen, die ständig von Gewittern besonders im südlichen Bergland sprachen. Immerhin auch, denn die beiden hatten es in sich! Und ich machte den Fehler, nicht mein Tempo zu gehen, sondern mich ihrem, sagen wir vorsichtig: anzunähern (da haben die Wadenkrämpfe unterm Mittagstein gejubelt, dass sie die heraufwehenden Klänge des Reichenauer Feuerwehrfestes noch übertönt haben). Doch der Mittagstein bot eine schöne Aussicht, wie immer war der Weiterweg zum Knofeleben-Haus der entspannte Teil, über wunderschöne ungemähte Wiesen, an zwei idyllisch gelegenen Hütten der Wiener Wasserwerke vorbei, die sich so richtig zum Hineinträumen eignen. Der ganze Weg ist unmarkiert, von Hirschwang bis Knofeleben waren nur wir unterwegs. Die Schlafplätze waren reserviert, die Versorgung im Naturfreundehaus gut; dass die Pächter großes Augenmerk auf die Herkunft ihrer Lebensmittel legen und diese auch ausweisen, unterscheidet das Haus von vielen anderen Schutzhütten. Und immer wieder erfreuen uns die schönen Waschräume. – Am Samstag Nachmittag war am Südlichen Grafensteig ein Wanderer tödlich abgestürzt, sein geschockter Begleiter wurde vom Helikopter zur Knofeleben heruntergeflogen; Bergrettung, Polizeihubschrauber, viel zu schauen für die vielen Kinder. Über die Ursache des Absturzes haben wir nichts erfahren. – Am Sonntag ging es auf den Krummbachstein: Kohlröserln auf der Südseite, Trollblumen auf der Nordseite, die entzückende Waldfreundehütte der kleinen gleichnamigen alpinen Gesellschaft war bevölkert, wir waren neugierig und durften hineinschauen – innen so gemütlich wie außen herzig und freundliche Menschen... Weiter zum Krummbachsattel, unmarkiert zur Bilekalm und zur Hengsthütte, kleine Einkehr und hinunter nach Puchberg. Der Zug stand schon da. Schlechte Prognose – schönes Wetter, leider nicht immer.

Walter Kissling

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche