waehring.naturfreunde.at

Schi- und Wanderbus nach Mitterbach

Sonntag, 19.Februar 2017

Bei der Abfahrt in Hütteldorf Nebel, auf Anfahrt nach Mitterbach abwechselnd Sonne, Wolken und Nebel und in Mitterbach eine schöne Winterlandschaft mit Sonnenschein. Herz was willst Du mehr.

Schneeschuhwanderung zum Gasthof Bäreneck

Loading

Vom Parkplatz bei der Liftstation folgen wir ein Stück der Seestraße Richtung Mariazell. Gleich nach den letzten Häusern wurden auf einer Wiese die Schneeschuhe angelegt und weiter ging es am herrlichen Schnee zuerst auf der Wiese und später auf der Straße zur Hansbaueralm. Der Forststraße weiter folgend, erreichten wir den markierten Weg „05“. Auf den schneefreien Südhängen gab es bereits jede Menge Schneerosen zu bewundern. Die rund 100 Höhenmeter im fast direkten Anstieg waren etwas kräfteraubend und daher mussten wir einige kurze Pausen einlegen. Da ich den auf der Karte eingezeichneten Weg nicht fand, mussten wir ein Stück die Schipiste benutzen und die Spur des Schleppliftes queren, dies war wegen der wenigen Schifahrer problemlos möglich. Der darauffolgende Anstieg und die Querung der Schipiste zum Gasthof Bäreneck waren etwas anspruchsvoll. Nach der verdienten Mittagsrast wurde noch das Bergpanorama von der Terrasse aus betrachtet. Die Schneeschuhe wurden rasch angelegt und es ging noch ein Stück bergauf bis zum Schiweg, dem wir dann Richtung Tal folgten. Bei einer Kehre verließen wir diesen und folgten diversen Forststraßen bis zum Kapschhof. Der steile Abstieg vom Schiweg zur Forststraße wurde von den TeilnehmerInnen auf unterschiedlichste Art bewältigt. Zum Glück ohne Verletzung, nur materieller Schaden. Am Rückweg zum Parkplatz wurde noch die katholische Kirche besichtigt.

Kurt Tisch

Winterwanderung nach Mariazell

Loading
Loading

Ich wanderte mit meiner Gruppe entlang des Sebastiani Rosenkranzweges bei Sonnenschein und kompakter Schneelage nach Mariazell. Am Weg dorthin entdeckten wir auf sonnigen bereits schneefreien Plätzen die ersten Schneerosenknospen. In Mariazell angekommen, besuchten wir zuerst die Basilika, bevor wir uns im Gasthaus Pirker mit köstlichen Speisen verwöhnen ließen. Drei WanderInnen entschieden sich nach dem Essen für den Rückweg nach Mitterbach mit der idyllischen Mariazellerbahn. Der Rest wanderte entlang des tiefverschneiten Mariazeller Bahnwanderweges wieder zurück nach Mitterbach. Kurz vor Mitterbach hatten wir noch ein Hindernis, einen querliegenden Baum, zu bewältigen. Hier zeigte sich der Vorteil der Körpergröße, Karl konnte bequem drübersteigen, alle anderen mussten in die Knie gehen!

Judith Zeinlinger

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche