waehring.naturfreunde.at

Pfaffstättner Kogel

Sonntag, 26.November 2017
Loading

Und wieder einmal waren die Wanderinnen (11) deutlich in der Mehrzahl und somit war Kurt „unser Hahn im Korb“. Das Wetter war um vieles besser als vorhergesagt, ohne Regen, dafür pfiff uns im Freien ein eisiger Wind um die Ohren. Unsere Wanderung begann in Guntramsdorf-Thallern und entlang des Wasserleitungsweges, mit Blick auf die Johanneskapelle in Thallern und Gumpoldskirchen, wanderten wir hinauf in Richtung Siebenbrunnengraben. Bei der Dreidärrischen Höhle gab es eine kurze Rast zur Besichtigung des Höhleneinganges und der baulichen Mauerüberreste. Weiter wanderten wir den Siebenbrunnengraben hinauf und erreichten kurz vor zwölf Uhr die Rudolf-Proksch Hütte. Nach einer gemütlichen Mittagspause bestiegen manche trotz Wind die Klesheimwarte und genossen kurz die wunderschöne Aussicht. Der Abstieg war dann stellenweise durch das viele Laub, die Steine und Wurzeln sehr rutschig. Entlang des Wasserleitungsweges wanderten wir durch die Weingärten zurück nach Gumpoldskirchen. Hier wurde der offizielle Teil der Wanderung beendet, drei Wanderinnen entschlossen sich zur Heimfahrt, der Rest ließ die wunderschöne Wanderung beim Heurigen mit „Jungem Wein“ fröhlich ausklingen.

Judith Zeinlinger

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche