waehring.naturfreunde.at

Großer Kitzberg

Sonntag, 17.Jänner 2016

Diesmal ging es von Wr. Neustadt nicht weiter nach Payerbach/Reichenau und auch nicht nach Puchberg, sondern Richtung Gutenstein - bis zur Haltestelle Waidmannsfeld-Miesenbach. Das Haltestellenhäuschen dort könnte aus einem Bühnenbild von Herzmanovsky-Orlandos „Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter“ stammen. Aber aus dem Zug stieg nicht der Kaiser, sondern es kamen 10 Naturfreunde, die eiligen Schrittes über die Piesting-Brücke schritten, an einem Gehöft vorbei, hinauf durch Wald zu einem Sattel, links eine Kapelle und nördlich sich wendend durch leicht angeschneiten Wald hinauf, vorbei am Rudolf-Fordinalhaus zu einer schmalen Felsrippe, steil über dem Piestingtal. Auf den „Gipfel“ des Kitzbergs, der sich nur durch einen Vermessungsstein zu erkennen gibt, und über Wiesen hinunter zum R.-Fordinalhaus des kleinen Alpinvereins „Alpenfreunde“. Entgegen verschiedenen Ankündigungen war die Hütte zu, sodass wir davor eine eigenständige Labestation aufschlugen. Zurück in großem Bogen Richtung Ochsenheide, und vorbei an Waidmannsfeld, den schmalen Hanslsteig durch Wald – Kapelle – Gehöft – Piestingbrücke. 90 Minuten auf den Zug warten oder doch eher ins wieder eröffnete Gasthaus? Letzteres – und wie einige  „Test-Esser“ nachher wussten: Es war die Wärme und nicht die Gulaschsuppe!

Für künftige Wanderungen: Über die Hüttenöffnung an Wochenenden kann der Hüttenwart des Rudolf-Fordinalhaus, Herr Svoboda, unter 0664/750 15 473 verlässliche Auskunft geben.

Walter Kissling

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche