waehring.naturfreunde.at

Wanderung zum Höllensteinhaus

Sonntag, 30.März 2014
Loading

Die wärmenden Sonnenstrahlen am Morgen, ließen uns sofort die durch die Zeitumstellung verkürzte Nachtruhe vergessen und 31 lustige WanderInnen und ein „Spitz“ machten sich auf den Weg zum Höllensteinhaus. Zuerst ging es bergab zum Wassergspreng, und nach einer kurzen Rast wanderten wir auf der Forststraße bergauf in Richtung Höllensteinhaus. Da noch genügend Zeit bis Mittag war, wurde noch ein Umweg über den Kreuzsattel mit Abstecher zur Norwegerwiese gemacht. Dort standen noch die Stützen eines ehemaligen Schleppliftes. Nun hatten wir nicht mehr weit und nach einigen kurzen steileren Anstiegen erreichten wir das Höllensteinhaus. Auf der Terrasse genossen wir die Sonne und das köstliche Essen, besonders gut schmeckten die Bärlauchknödel mit brauner Butter. Einige bestiegen noch den Julienturm und gestärkt machten wir uns auf den Rückweg. Vorbei beim Gasthaus Seewiese, wurde bei der Kugelwiese noch eine  „Salzstangerl-Rast“ eingelegt, bevor wir am frühen Nachmittag wieder den Parkplatz in Gießhübl erreichten.

Für drei  Wanderinnen war es zu wenig und sie entschieden sich die Tour nach Rodaun zu verlängern, der Rest entschied sich für die Heimfahrt mit Bus bzw. Auto.

Judith Zeinlinger

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche