waehring.naturfreunde.at

Einsamer Mittagstein

Sonntag, 22. Juni 2014

Einsam war es am Mittagstein wirklich. Viel mehr Besucher als wir fünf Naturfreundinnen und unser ausgezeichneter Wanderführer, Walter Kissling, waren wohl eher selten von Hirschwang den unmarkierten, schmalen und oftmals steilen und felsigen Weg hinaufgegangen. Der Aufstieg von 900 Hm wurde von mir als sehr anstrengend empfunden. Ich muss mir jetzt eingestehen, die ausgeschriebene Trittsicherheit unterschätzt und (noch) nur eine geübte Wienerwaldwanderin zu sein. Aber oben wurden wir alle mit einer traumhaften Aussicht auf Sonnwendstein, Pretul, Rax, Schneeberg… belohnt! Nach dem Gipfelgenuss folgten waldweiche Wege, blühende Bergwiesen und die Einkehr ins Naturfreundehaus auf der Knofeleben. Anschließend ging es die 900 Hm wieder hinunter, durch die zum Teil schluchtähnliche Eng. Noch bis in die 1950er Jahre war hier eine ins Tal führende 7km lange Holzbringungsanlage in Betrieb. Unterwegs zeigte uns Walter, dass frische Blätter einer Eberesche nach Marzipan schmecken und der Breitwegerich intensiv nach Schwammerl, köstlich! Jetzt kann ich die Rehe viel besser verstehen. Unser Ziel, den Bahnhof Payerbach-Reichenau, erreichten wir glücklich und mit müden Beinen. Ich erlebte dank der Unterstützung von Walter und meinen Wanderfreundinnen und dank wunderbarem Wetter einen herausragenden Wandertag!

Ingeborg Nuhsbaumer (Teilnehmerin)

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche