waehring.naturfreunde.at

Von Eggenburg zum Kirchenberg

Sonntag, 14.April 2013

Bei sehr schönem Frühlingswetter marschierten 23 Wanderlustige nach Begrüßung und Vorstellung gut gelaunt los. Vorbei am Krahuletz-Museum, und der  Klosterkirche und dem Turm des Friedens erreichten wir die Außenseite der Stadtmauer. Dieser kurze Weg beinhaltete schon viele Schönheiten der Stadtmauerstadt Eggenburg und nach einem kurzen Stück entlang der Grafenbergerstraße erreichten wir den Beginn des Kalvarienberges. Auf 413 m Höhe bewunderten wir eine Kreuzigungsgruppe und eine Nachahmung der Grabkapelle von Betlehem. Weiter ging es zum Vitusberg, wo wir einen schönen Rundblick auf das Weinviertel genossen. Nach dem Abstieg durch die Grafenberger Kellergasse und weiter durch den  Ort wanderten wir Richtung Wartberg mit dem Kirchenberg auf 284 m. Dort trafen wir eine Einheimische, welche uns die Kirche zeigte und viel über das Leben der Wartberger erzählte. In dieser Gegend gibt es eine große Großtrappen-Kolonie, welche von Fachleuten beobachtet und beschützt wird.

Rund um die Kirche blühten schon viele Kuhschellen, welch eine Pracht! Nach einer kurzen  Pause wanderten  wir über einen Feldweg vorbei an einigen Kapellen und Marterln, keine Seltenheit in dieser Gegend, etwas bergauf durch Weinrieden auf 336 m zum Kogelstein und der Fehhaube (auch Feenhaube) - und auch hier wieder alles Blau von Kuhschellen und anderen Blumen.

Nachdem wir uns an den vielen Steinformationen sattgesehen hatten führte uns unser Weg durch die Lehmgstätten, ein altes Kellergässchen, entlang der Straße zurück zu unserem Ausgangspunkt.

5 Freunde entschieden sich für einen früheren Zug, die anderen erfreuten sich an den schönen alten Bauten im Stadtzentrum, einer schönen spätgotischen dreischiffigen Hallenkirche (vgl. Pilgramkanzel wie Wiener Stephansdom) mit 2 röm. Türmen und einer kurzen Zinnenwanderung auf der Stadtmauer. Nach einem kurzen Besuch in der Konditorei am Hauptplatz ging der schöne Tag mit mehr als 5 Gehstunden und mit den letzten Schritten zum Bahnhof und der Heimfahrt zu Ende.

Maria Bulant

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche