waehring.naturfreunde.at

Runde im Weinland um Retz

Sonntag, 18.August 2013
Loading

Bei noch angenehmen morgendlichen Temperaturen überquerten wir den Retzer Hauptplatz, und durch das „Verderber Haus“ und das „ Znaimer Tor“ bogen wir ab in die Lange Zeile. Dieser folgten wir dann auch lange,  bis zur Überquerung der Eisenbahn und durch den schattigen Wald erreichten wir schon bald das Forstdenkmal.  Nach einer kurzen Trinkpause  abseits vom Forstdenkmal, wegen eines Hornissennestes, wanderten wir entlang der Forststraße  weiter bis zum Galgen.  Während einer kurzen Pause wurde über die Verwendung des Galgen  im 18. Jhdt. diskutiert.  Ein kurzes „auf geht’s“  von Kurt beendete  das Thema und  bald darauf erreichten wir  schon den Ortsrand von Hofern.  Auf einem kleinen steinigen und  etwas schattigen Hügerl hielten wir unsere Mittagsrast.  Da wir noch den ganzen Nachmittag vor uns hatten, änderte Kurt kurzfristig  die Tour und wir marschierten quer durch Weingärten, immer mit einem Blick auf die Retzer Windmühle, auf den Gollitsch. Da wir ab mittags nur mehr in der glühende  Sonne unterwegs waren, verzichteten einige auf die  letzten Meter auf den Gollitsch und somit auf  die Sicht auf Retz von oben. Etwas abgekämpft  und recht durstig erreichten wir dann den gemütlichen Heurigen in Retz. Bei spritzigen Getränken und regionalen Köstlichkeiten ließen wir den heißen Tag im schattigen Gastgarten ausklingen und marschierten wieder durch die Stadt Retz zurück zum Bahnhof.

Judith Zeinlinger

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Währing
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche